Akupunktur

Akupunkt-Massage nach Willi Penzel

Die Akupunkt-Massage stellt die älteste Form der Akupunktur dar, sie beschreibt ein Therapiesystem aus dem alten China. Dabei werden im Gegensatz zur Akupunktur keine Nadeln verwendet, sondern es werden ganze Meridiane und Meridiangruppen mit einem Metallstäbchen, das an seinem Ende eine kleine Kugel trägt, streichend stimuliert, um so die in den Meridianen fließende Lebensenergie in Bewegung zu bringen.

In der APM und anderen asiatischen Heilkünsten werden alle körperlichen und psychischen Störungen auf eine unausgewogene Versorgung des Organismus mit Lebensenergie zurückgeführt. Die Chinesen nennen diese Energie Chi oder Qi.

Chi fließt durch Leitbahnen, den sog. Meridianen. Stauungen, Energiemangel oder Energieüberschuss im Meridiansystem, können zu psychischen und körperlichen Beschwerden führen.